en-Rom 2022

18/10/2022

Anfang der Sommerferien hatten wir, die Ministranten von Laupheim und Baustetten endlich wieder die Möglichkeit gemeinsam, eine Reise nach Rom anzutreten - begleitet von Pfarrer Hermann und Jugendreferentin Franz.

Am 30. Juli ging es für uns früh morgens los und nur sechs Stunden später landete unser Flug in Rom. Am Flughafen angekommen, ging es mit dem Bus in unser Gästehaus Casa Valdese, dort konnten wir in den nächsten Tagen viele schöne Abende auf der Dachterrasse verbringen, mit Blick auf die Kuppel des Petersdomes.

In den nächsten fünf Tagen ging es für uns sehr spannend zu: Pfarrer Hermann führte uns durch die Straßen und über die Plätze der Stadt und zeigte uns die verschiedensten Orte.

Darunter einige der eindrucksvollsten Roms, wie das Kolosseum, die Spanische Treppe, das Pantheon, die Engelsburg und vieles mehr.

Natürlich durften wir auch viele Kirchen besuchen, eine eindrucksvoller und interessanter als die andere. Besonders schön waren der Petersdom und Sankt Paul vor den Mauern. In Santa Maria dell' Anima konnten wir mit der deutschsprachigen Gemeinde die Sonntagsmesse feiern.

Das absolute Highlight unserer Reise war die Papstaudienz. Einmal den Papst gesehen zu haben, zu sehen wie viele Menschen auch von weiter weg nach Rom kommen, um den Papst zu begegnen, ist ein ganz besonders schönes Erlebnis.

Auch wenn uns die sommerliche Hitze Roms etwas zu schaffen machte - wir waren viel zu Fuß auf Kopfsteinpflaster unterwegs -, so hatten wir dennoch alle immer gute Laune und viel Spaß.

Wohlbehalten und ohne "Corona" zurückgekehrt, waren wir uns einig: wir hätten Rom in den zurückliegenden Tagen nicht besser kennenlernen können. Vor allem die Reiseleitung von Pfarrer Hermann machte unsere Wallfahrt sehr besonders.

Es gab eine Menge zu erzählen, konnten wir doch in der kurzen Zeit so vieles über Rom und darüber hinaus erfahren: über Land und Leute, Gott und die Welt - und wo man das beste Eis bekommt.
(Anika F.)